Ein vielfach zu verwendender Pflanzkübel, optimal für den Aussen- und Innenbereich. Jedes Gefäss ist  je nach Größe und Variante mit verschiedenen, umlaufenden aufgesetzen Tonbändern und zwei oder drei Henkeln versehen.
Die Gefässform weist einen ausgepägten Standfuss auf und kommt direkt bepflanzt  – gerade eine Bepflanzung, die dicht in die Breite wächst und kompakt in der Höhe bleibt  – ebenso schön zur Geltung wie als attraktiver Übertopf.

Die breite Öffnung, besondere der großen Größen, macht aber auch die Nutzung als charmante kleine „Teichanlage“ möglich..
Diese Anwendung als „Wasserbehältnis“ – als „Miniteich“ oder nur als Möglichkeit, Blütenblätter schwimmen zu lassen – wird überwiegend auf den Aussenbereich beschränkt bleiben, da Terrakotta immer einen gewissen Grad an Porosität aufweist und dadurch die Gefässwände und -boden „restfeucht“ sein werden.


Die richtige Größe.

Wer Topf- und Kübelpflanzen kultivieren möchte, sollte diese regelmäßig umtopfen. Dabei wird eine Topfgröße gewählt, die im Vergleich zur vorherigen nicht zu gross sein sollte, ein paar Zentimeter sind oftmals absolut ausreichend. So erhält der Wurzelballen und damit die Pflanze auch im neuen Topf ausreichend Halt und das Anwurzeln verläuft hinreichend schnell. Bestimmte Pflanzen wie etwa die afrikanische Schmucklilie Agapanthus benötigen sogar einen engen Topf, damit sie auch zuverlässig blühen.

Der Gefässtyp „Rosa“ bietet eine besonders große Vielfalt an Größen an. Die kleinste Größe beginnt bei einer Höhe von 35 cm, gefolgt von einem 40 cm hohen Topf. Gefässe, die 50 und 60cm hoch sind, gehören als mittlere Größen zum Sortiment. Die großen Töpfe haben schließlich eine Höhe von 70 und 80 cm und sind ideal für alle, die imposant große Pflanzkübel für draußen suchen.


Hinweis :
Unser Gefässtyp „Rosa“ wird in der Regel mit Abflussöffnungen im Boden ausgeliefert. Möchten Sie Ihren Kübel „wassergefüllt“ nutzen, können Sie diese ohne Probleme verschliessen : mit Plastilin, Korken, Silikon....oder auch Zement. Oder Sie setzen sich mit Ihrer Bestellung direkt darüber mit uns in Verbindung.
Bei Bepflanzung müssen die, sich im Boden des Gefässes befindliche Drainageöffnungen immer frei gehalten werden, zum Schutz vor Staunässe, die für die meisten Pflanzen schädlich ist und im Winter gefrieren könnte. Dazu empfiehlt es sich vor dem Einfüllen der eigentlichen Pflanzerde, einige, besser noch aber eine Schicht von Scherben, kleineren Steinen, Hydrokügelchen o.ä. über das Loch zu platzieren.
Als Zubehör bieten wir außerdem an :
a) verschiedene Topfecken, die als Abstandshalter zum besseren Abfluss von überschüssigem Giesswasser dienen. Die entstehende Belüftung schützt gleichzeitig empfindliche ( z.B. Holz- ) Bodenbeläge und verhindert bei Frost ein Festfrieren des Topfbodens.
b) handgedrehte Terrakotta-Unterteller
c) ausgesucht hochwertiges Pflanzsubstrat des Qualitätsherstellers „Kleeschulte Erden „ – entsprechende Volumen bzw. Liter-Angaben finden Sie in der einzelnen Produktbeschreibung.

www.kreta-keramik.com