Die Farbtöne unserer Gefässe können bedingt durch die manuell abgebaute und nicht maschinell homogenisierte kretische Tonerde,  aber vor allem den Holzofenbrand mehr oder weniger variieren. Dies ist nicht steuerbar, im Gegenteil auch so gewünscht und gewollt, da es in unseren Augen nicht nur das einzelne Gefäss, sondern besonders die Gefässgruppen umso attraktiver macht.  Gerne werden wir aber versuchen, Ihnen auf Wunsch entweder eine eher gleichmässige oder lebhaft unterschiedliche Farbgebung herauszusuchen. Auch bei dem eigentlichen Farbton, der mehr in Richtung “rötlich terrakotta” oder mehr “gelblich / aschgrau” ausfallen kann, können wir, bei entsprechender Vorrätigkeit, nach Ihren Vorgaben auswählen. Bitte sprechen sie uns an.

www.kreta-keramik.com