Wir unterscheiden bei den Gefäßformen zwischen „Pflanzgefäßen“ und „Amphoren“

Unter Pflanzgefäßen, Terrakotta Töpfen, Pflanzkübel, Pflanztöpfen oder auch Blumenkübel bzw. Blumentöpfe verstehen wir alle die Formen und Typen, die sich gut für das Direktbepflanzen mit mehrjährigen Stauden, Gehölzen etc. eignen. Das heißt die Gefäßwand sollte gerade oder konisch, sich nach oben weitend, nach oben auseinander gehend, verlaufen. Nur so ist ein müheloses Umtopfen möglich, das beide – Pflanze und Topf – unversehrt überstehen werden – bei den bauchigen Gefässformen, den  Amphoren, läuft es meistens irgendwann auf ein “entweder oder” hinaus.

Unsere Töpfe sind frostfest,  die einzelnen Typenbezeichnungen sind botanische Namen von meist südländischen Gehölzen und Stauden / Kübelpflanzen.

www.kreta-keramik.com